Wir über uns

paperpress wurde am 7. April 1976 gegründet. Hintergrund der Gründung war, einen Pressedienst zu schaffen, der unabhängig von Behörden und Ämtern der Öffentlichkeit mitteilt, was Jugendliche denken und planen. Die Gründung fand im Jugendclub "Bungalow" in Berlin-Mariendorf statt. Eine Gruppe von aktiven Jugendlichen hatte genug von der Bevormundung des Jugendamtes, das sich in alle Programmplanungen einmischte. paperpress wurde gegründet, um auf Missstände im Jugendbereich hinzuweisen und um Veranstaltungsprojekte in der Öffentlichkeit so darzustellen, wie man es selbst für richtig befand.

Waren es anfangs lediglich Meinungsäußerungen und Veranstaltungshinweise, die in paperpress erschienen, so entwickelte sich die Publikation im Laufe der Zeit zu einem jugendpolitischen Pressedienst, der Berlin weite und auch bundesweite Themen behandelt. Am 1. Dezember 1976 erschien die erste regelmäßige Veröffentlichung, zuvor gab es nur Pressemitteilungen. Bis Ende 2010 werden 264 Druckausgaben veröffentlicht worden sein .
Mehrmals monatlich erscheinen Newsletter, die man unter paperpress@berlin.de kostenlos bestellen kann. Alle aktuellen Meldungen sind unter www.paperpress.org nachzulesen. Gründer der Publikation waren Ed Koch, der eigentlich Wolfgang Koch heißt, und Peter Mertin.

1979 wurde ein Trägerverein gegründet, der von da ab für die finanzielle Grundlage sorgte. Zuerst hieß der Verein "Jugendpresseclub Tempelhof e.V.", heute ist sein Name "Paper Press Verein für gemeinnützige Pressearbeit in Berlin e.V." Im Laufe der 35 Jahrgänge von paperpress haben etwa 120 junge Redakteure mitgearbeitet.


Neben der Herausgabe der Publikation paperpress hatte der Verein von Anfang an noch weitere Standbeine. So z.B. die Gedenkstättenfahrten nach Prag, Lidice und Theresienstadt, Auschwitz, Birkenau und Krakau sowie Warschau und Majdanek.   Dieser "Unternehmenszweig" firmiert unter dem Namen "Paper Press Studienreisen".

Die Organisation in Kurzfassung:
Paper Press Verein für gemeinnützige Pressearbeit in Berlin e.V.
Vorstand: Wolfgang Ed Koch, Mathias Kraft


Anschrift, Telefon, Fax, Internet:
Postanschrift: Postfach 42 40 03, 12082 Berlin
Telefon: 705 40 14
Fax: 705 25 11
e-mail: paperpress@berlin.de
Internet: www.paperpress.org

www.paperpress-newsletter.de
www.gedenkstaettenfahrten.de